Bestellprozesse ab sofort nicht mehr manuell

vor einem Jahr
Bestellprozesse ab sofort nicht mehr manuell

Im Rahmen des Unternehmensprojektes „Finkernagel Digital“ wird bei Finkernagel in aktuell acht verschiedenen Initiativen an zukunftsweisenden Themen gearbeitet. Ziel des Projektes ist es, die Digitalisierung innerhalb des Unternehmens weiter voran zu bringen.

Jetzt konnte eine weitere Initiative beendet werden. Wir haben Initiativen-Leiter Boris Chiarelli befragt, wie er das Thema „Digitale Bestellprozesse & Lagerwirtschaft" bearbeitet hat.

Herr Chiarelli, bitte erläutern Sie doch Ihre Initiative kurz. Was war die Aufgabenstellung und was haben Sie daraus gemacht?

Boris Chiarelli: Das Projekt bestand aus zwei Teilen: Der erste Teil umfasste die Einführung einer digitalen Bestandsführung der Hilfs- und Betriebs-Stoffe, um die Bestandskontrolle und Bestellauslösung zu vereinfachen und zu beschleunigen. Hierfür wurden die Lagerplätze mit Barcodes ausgestattet, so dass die Bestände per Scanner erfasst und Bedarfsanforderungen ausgelöst werden können. Die erfassten Daten fließen direkt in unser ERP-System, welches dann automatisiert Bedarfe erkennt und Bestellvorschläge erzeugt.

Im zweiten Teil wurde die Verwaltung und Ausgabe von persönlicher Schutzausrüstung und anderen Artikeln des täglichen Bedarfs betrachtet. Hierfür wurde ein automatisiertes Ausgabesystem angeschafft, welches jederzeitige Verfügbarkeit der Artikel sicherstellt und dabei den Verwaltungsaufwand – Ausgabe, Bestandskontrolle, Nachbestellung, etc. – erheblich reduziert.

Gibt es etwas, das besonders zum Erfolg der Initiative beigetragen hat?

Boris Chiarelli: Die gute, bereichsübergreifende Zusammenarbeit und offene Kommunikation von Betrieb, IT und Einkauf.

Gab es besondere Herausforderungen?

Boris Chiarelli: Eine Herausforderung war es, einen Partner für das Ausgabesystem zu finden, der alle benötigen Produkte liefert und gleichzeitig eine Ausgabelösung anbietet, die unseren Vorstellungen entspricht.

Was würden Sie anderen Unternehmen raten, die den automatisierten Einkauf von Hilfs- und Betriebsstoffen einführen möchten?

Boris Chiarelli: Moderne IT-Systeme bieten vielfältige Möglichkeiten, bestehende Prozesse zu vereinfachen. Es lohnt sich daher regelmäßig eigene Abläufe auf den Prüfstand zu stellen und diese Möglichkeiten zu nutzen. Am Anfang steht zwar ein erhöhter Aufwand, der sich aber dauerhaft bezahlt macht und die Arbeit erleichtert.

.